Radsternfahrt Baden-Württemberg
Zahlreiche Menschen nehmen mit ihren Fahrrädern an der Radsternfahrt Baden-Württemberg teil. | Foto: Christoph Schmidt/Archiv

Stuttgart

Radler fordern bei Sternfahrt bessere Bedingungen in Städten

Anzeige

Mit einer Sternfahrt nach Stuttgart wollen am Sonntag mehrere Tausend Radler für bessere Bedingungen auf der Straße demonstrieren. Unter dem Motto #MehrPlatzFürsRad machen sich am Vormittag sieben Gruppen aus Leinfelden-Echterdingen, Göppingen, Schorndorf, Backnang, Marbach, Weil der Stadt und Herrenberg auf den Weg.

Die Polizei will die Radler in die Landeshauptstadt begleiten, einige Straßen sind dafür zeitweise gesperrt. Gegen 12.00 Uhr treffen sich die Gruppen zu einem Fest auf dem Schlossplatz.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) organisiert die Radsternfahrt in Baden-Württemberg seit 2013. «Durch die Radsternfahrt bekommen Sie eine Ahnung davon, wie schön Rad fahren in den Städten sein könnte, wenn dem Radverkehr mehr Platz eingeräumt würde und die Politik den Radverkehr nicht immer so stiefmütterlich behandeln würde», sagte die ADFC-Vorsitzende Gudrun Zühlke vorab. Die Aktion solle auch zeigen, wie nachhaltige Mobilität in lebenswerten Städten aussehen könne. In den vergangenen Jahren hatten sich bis zu 7000 Fahrradfahrer für die Aktion in den Sattel geschwungen. dpa/lsw