Landtag Baden-Württemberg
Der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart. | Foto: Sina Schuldt/Archiv

Baden-Württemberg

Projekte sollen gesellschaftlicher Spaltung entgegenwirken

Anzeige

Stuttgart (dpa/lsw) – Die grün-schwarze Landesregierung will verhindern, dass die Gesellschaft auseinander driftet. Dazu fördert sie Projekte mit einem Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro in zwei Jahren. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nannte am Dienstag in Stuttgart als Beispiel eine Kampagne, die Schüler für eine respektvolle Diskussionskultur in den sozialen Medien sensibilisieren soll. Gerade im Internet gebe es eine Verrohung der Auseinandersetzungen – bis hin zu Hass, Hetze und Fake News.

Weitere Beispiele für die geförderten Projekte: In ländlichen Orten sollen leerstehende Gebäude für künstlerische und soziokulturelle Programme genutzt werden. Maßnahmen zur Qualifizierung von jungen Menschen in ehrenamtlichen Führungspositionen sollen stärker unterstützt werden. Polizisten und Richter geben in rund 80 Veranstaltungen Auskünfte über ihre Arbeit. Hintergrund ist hier, dass nach Einschätzung der Regierung das Vertrauen in den Rechtsstaat bröckelt und beispielsweise Polizisten im Dienst oft verletzt werden.