Nachdem in Heilbronn zwei Rettungssanitäterinnen bedrängt und verletzt worden sind, hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. (Symbolfoto) | Foto: Morasch

Heilbronn

Rettungssanitäterinnen bedrängt: Autofahrer schweigt zu Vorwürfen

Anzeige

Nachdem in Heilbronn zwei Rettungssanitäterinnen bedrängt und verletzt worden sind, hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Der 72 Jahre alte Autofahrer mache jedoch keine Angaben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sein Motiv sei daher unklar.

Den Ermittlungen zufolge hatte der Mann am Montag die zwei Sanitäterinnen mit seinem Auto bedrängt. Er fuhr demnach dicht auf den am Straßenrand stehenden Krankenwagen auf und fuhr gegen die Beine der Sanitäterinnen. Die beiden 19 und 22 Jahre alten Frauen wurden laut Polizei leicht verletzt. Zudem kippte die Liege des Krankenwagens um, auf der eine 91 Jahre alte Frau lag. Auch sie wurde verletzt.

Mann bedrängt Rettungssanitäterinnen mit dem Auto

Den Angaben zufolge hatte der Rentner seinen Wagen dicht hinter dem Krankenwagen abgestellt und war weiter nach vorne gefahren, als die Sanitäterinnen die Patientin mit der Trage in den Krankenwagen bringen wollten. Nach dem Zwischenfall war der Mann weitergefahren, ohne sich um die Opfer zu kümmern.