Die Reparatur der Rheintalbahn soll bis zum 2. Oktober abgeschlossen sein.
Die Reparatur der Rheintalbahn soll bis zum 2. Oktober abgeschlossen sein. | Foto: Deck

Blockade seit dem 12. August

BNN-Umfrage: Erfahrungen mit der Rheintalbahn-Sperrung

Anzeige

Nächste Woche ist es soweit: Zwischen Rastatt und Baden-Baden rollen die Züge. „Die Rheintalbahn wird am 2. Oktober wieder in Betrieb genommen – dem steht nichts entgegen“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) auf Anfrage.

Der erste Personenzug, der am kommenden Montag die dann reparierte Strecke passieren soll, ist gegen 4.10 Uhr der IC 209, welcher allerdings nicht am Rastatter Bahnhof halten wird. Viele Pendler steigen in der Barockstadt wieder regulär mit den Regionalexpress-Zügen um 5.12 Uhr und 5.21 Uhr ein und aus.

Seit dem 12. August ist die Strecke nach einer Havarie in der Oströhre des Rastatter Tunnels gesperrt – mit enormen Auswirkungen auf den Personen- und Güterverkehr. Zwischen der Barockstadt und der Kurstadt gibt es seit rund sieben Wochen einen Schienenersatzverkehr. Nach DB-Angaben müssen Fernreisende rund eine Stunde Verspätung einplanen. Güterzüge werden weiträumig umgeleitet.

Umfrage zur Rheintalbahn-Sperrung

Kurz vor dem voraussichtlichen Ende der Blockade möchten die BNN wissen, welche Erfahrungen Sie mit der Sperrung der Rheintalbahn gemacht haben. Sind Sie in den Anfängen am Rastatter oder Baden-Badener Bahnhof gestrandet? Haben Sie positive Erlebnisse mit dem DB-Servicepersonal oder dem Schienenersatzverkehr gemacht? Schicken Sie den BNN Ihre persönliche Rheintalbahn-Erfahrung in den vergangenen Wochen.