Eine Ruhestörung der besonderen Art hat die Polizei in Offenburg beendet. | Foto: Hora

Offenburg

Ruhestörung endet in der Arrestzelle

Anzeige

Eine Ruhestörung der besonderen Art hat die Polizei in Offenburg beendet. Zunächst konnten die Beamten bei ihrem Eintreffen keinen Lärm feststellen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als sie schon abrücken wollten, vernahmen sie dann doch auf einmal den Lärm. Erst nach einer Weile öffnete der entsprechende Wohnungsbesitzer die Tür. Er stand wohl unter starkem Alkoholeinfluss und erklärte, dass er nach dem Abzug der Beamten die Musik wieder aufdrehen werde.

Anlass genug, um den Verstärker der Musikanlage zu beschlagnahmen. Der Mann gab aber zu Protokoll, ein Zweitgerät zu besitzen. Dies wurde gleichfalls mitgenommen. Dann kündigte er an, sowieso keine Ruhe geben zu wollen und das die Beamten deshalb wohl wieder kommen müssten. Daraufhin kam er in Gewahrsam und musste die restliche Nacht in der Arrestzelle verbringen. Die Kosten dafür werden ihm in Rechnung gestellt.