Feuerwehrleute löschen einen Großbrand in Werkstatt in Stutensee-Blankenloch
Für die Feuerwehren aus Stutensee bedeutete der Werkstatt-Brand am Montagabend Großeinsatz. | Foto: tor

Großeinsatz am Montagabend

Schweißarbeiten lösten wohl den Werkstattbrand in Stutensee aus

Anzeige

Der Werkstattbrand in Stutensee-Blankenloch mit einem Schaden von rund 500.000 Euro ist ersten Erkenntnissen zufolge von Schweißarbeiten ausgelöst worden. Zuerst sei ein Fahrzeug in Flammen aufgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Danach sei das Feuer auf das Gebäude der Lackierwerkstatt übergesprungen. Bei dem Brand am Montagabend wurden auch zwei Oldtimer beschädigt. Der Schaden an den beiden Autos beträgt etwa 100.000 Euro. Der Großbrand entstand am Montagabend kurz nach 19 Uhr in einer Werkstatt in Blankenloch in der Straße „Am Sohlweg“.

Der Rauch des Feuers war am Montagabend von weither zu sehen. Die Feuerwehr sperrte die Gegend weiträumig ab. Der Brand war erst nach mehr als vier Stunden gelöscht. Es waren 64 Feuerwehrleute im Einsatz.

dpa/BNN