Foto: dpa

Überhöhte Geschwindigkeit

Seewald: 30-Jähriger fährt gegen Baum und stirbt

Anzeige

Ein 30-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zum Freitag zwischen Göttelfingen und Eisenbach frontal gegen einen Baum gefahren. Der junge Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Gegen 23.15 Uhr fuhr der 30-Jährige in einem BMW auf der Kreisstraße von Göttelfingen in Richtung Eisenbach. In der lang gezogenen Linkskurve kurz vor Eisenbach kam er in Folge überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Er fuhr im Scheitelpunkt der Kurve geradeaus. Nach zirka 50 Metern streifte der einen Baum, wurde abgewiesen und krachte dann frontal gegen einen weiteren Baum.

Fahrer starb noch an der Unfallstelle

Der Aufprall war so heftig, dass es den BMW förmlich auseinander riss und den Fahrer samt Sitz aus dem Auto katapultierte. Zwei weitere Bäume stoppten schließlich die Schicksalsfahrt des 30-Jährigen. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Staatsanwaltschaft Rottweil ordnete in der Folge die Beschlagnahme des Leichnams an. Der Unfallwagen blieb in Obhut der Polizei. Er wurde abgeschleppt und für weitere Untersuchungen sichergestellt.

(ots/bnn)