In Heilbronn

Sieben Katzenkinder aus Abwasserrohr gerettet

Anzeige

Bundespolizisten haben sieben frierende Katzenkinder aus einem Abwasserrohr in Heilbronn gerettet.

Nach Auskunft der Polizei vom Freitag hatten Reisende den Tiernotdienst alarmiert. Mehrere Kätzchen würden an einer S-Bahn-Haltestelle in der Nähe von Gleisen spielen.

Tierretter und Beamte zogen aus, um die Katzenkinder aus der gefährlichen Zone zu entfernen. Die Kleinen hatten sich da aber schon in einem Abwasserrohr verschanzt.

Die Haltestelle wurde gesperrt, die Jungtiere gerettet. Sie wurden einem Tierheim übergeben. Die Mutter der Jungtiere war nicht vor Ort. In den kommenden Tagen wird versucht, diese mit Futter anzulocken.

dpa/lsw