Ein Wolf steht in seinem Gehege
Sieben Schafe sind in der Gemeinde Bad Wildbad im Landkreis Calw möglicherweise einem Wolf zum Opfer gefallen. | Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Landkreis Calw

Wolf hat vermutlich mehrere Schafe in Bad Wildbad gerissen

Anzeige

Sieben Schafe sind in Bad Wildbad im Landkreis Calw möglicherweise einem Wolf zum Opfer gefallen. Das teilte das Umweltministerium von Baden-Württemberg am Samstag mit. Die toten Tiere wurden außerhalb der Koppel aufgefunden, ein Teil sei wahrscheinlich nach dem Riss ertrunken. Sie wurden demnach im Flussbett der Enz gefunden. Ein achtes Schaf werde vermisst.

Ob es sich bei dem Angreifer um den Wolfsrüden mit der Bezeichnung GW852m handelt, der im Nordschwarzwald schon häufiger Nutztiere gerissen hat, lasse sich erst nach der Analyse der DNA-Spuren sagen.

Bad Wildbad liegt dem Ministerium zufolge in der sogenannten Förderkulisse Wolfsprävention. Das heißt, in diesem Gebiet bekommen Nutztierhalter finanzielle Unterstützung vom Land, um ihre Herden vor Wolfsangriffen zu schützen.

Tödliche Wolfsangriffe in der Region

In der Region gibt es immer wieder tödliche Attacken. Ende April 2018 waren in Bad Wildbad infolge eines Wolfsangriffs mehr als 40 Schafe gestorben. Anfang September desselben Jahres riss ein Wolf zwei Schafe in Gernsbach-Reichental.

dpa/BNN