Mechanikerin bei der Arbeit
Eine Mechanikerin kontrolliert ein Triebwerk. | Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Ausbildungsberufe

Statistik: In Baden Württemberg werden Jungs Mechaniker, Mädchen Kauffrau

Anzeige

Trotz vieler Bemühungen, Mädchen für technische Ausbildungen zu begeistern, wählen die meisten jungen Frauen weiterhin kaufmännische Berufe. Das zeigt ein Überblick der im Jahr 2017 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge, den das Statistische Landesamt am Mittwoch in Stuttgart veröffentlichte.

Insgesamt wurden demnach im vergangenen Jahr 74 000 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Mehr als 5500 junge Männer entschieden sich dabei für die am meisten gefragten Berufe Industriemechaniker und Kraftfahrzeugmechaniker. Bei den jungen Frauen waren die Berufe Kauffrau für Büromanagement und Einzelhandelskauffrau Spitzenreiter – diese Wahl trafen fast 5000 von ihnen.

Zahnmedizin bei Frauen beliebt, technische Berufe weniger

Für kaufmännische Berufe konnten sich dabei auch die jungen Männer begeistern; ihr Anteil bei der Ausbildung im Einzelhandel lag bei 45 Prozent. Anders sieht es hingegen beim Frauenanteil in den technischen Berufen aus. So waren 96 Prozent aller angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker Männer, bei den Industriemechanikern und Mechatronikern waren es jeweils rund 93 Prozent. Fest in der Hand der jungen Frauen blieb die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Angestellten – hier betrug der Frauenanteil 98,8 Prozent.

(dpa/lsw)