Rettungskräfte
Rettungskräfte suchen nach einem Vermissten. | Foto: Alexander Keutz/Archiv

See weiterhin gesperrt

Suche nach Vermisstem in Badesee bei Zaberfeld eingestellt

Anzeige

Die Polizei hat die Suche nach einem vermissten Nichtschwimmer in einem Badesee bei Zaberfeld nahe Heilbronn eingestellt.

Wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte, lässt die Gemeinde den Badesee für die Öffentlichkeit aber noch gesperrt. Demnach rechnen Polizeitaucher damit, dass der Leichnam des 25-Jährige in den kommenden Wochen an die Oberfläche treiben könnte.

Am Montag aus dem Boot gefallen

Der Mann aus Gambia war am Montag mit seiner Lebensgefährtin in einem Schlauchboot auf dem Stausee unterwegs gewesen, als er aus bislang unbekannter Ursache aus dem Boot fiel.

Nur das Handtuch gefunden

Am Mittwoch war eine letzte Suchaktion von Tauchern der Wasserschutzpolizei erfolglos geblieben. Dabei war lediglich ein Handtuch am Grund des Sees gefunden worden, das in dem Boot gelegen haben soll, wie der Polizeisprecher mitteilte.

(dpa/ lsw)