War es ein Wolf? Ein im Norden Baden-Württembergs überfahrenes Tier soll in Berlin untersucht werden. | Foto: Gabbert

Öhringen

Toter Wolf? Kadaver wird in Berlin untersucht

Anzeige

War es ein Wolf? Ein im Norden Baden-Württembergs überfahrenes Tier soll in Berlin untersucht werden. Pathologische und genetische Tests am Institut für Zoo- und Wildtierforschung sollten zweifelsfrei klären, ob es sich bei dem Kadaver um einen Wolf handelt, teilte die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg am Mittwoch mit.

Das Tier war in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn 6 bei Öhringen im Hohenlohekreis unter die Räder gekommen und verendet. Ersten Einschätzungen nach handelt es sich um einen Wolf. Die Unfallstelle liegt in der Nähe von mehreren Orten im Odenwald, in denen kürzlich ein Wolf gesichtet worden war.

Zuvor waren in Oppenau (Ortenaukreis) zwei Schafe gerissen worden. Auch hier müssen laut Umweltministerium genetische Untersuchungen noch bestätigen, ob ein Wolf für die Attacke verantwortlich war. Mit einem Ergebnis ist erst in einigen Wochen zu rechnen.