Mäppchen liegen in einer Privatschule vor einer Schülerin
Mäppchen liegen in einer Privatschule vor einer Schülerin. | Foto: Uwe Anspach/Archiv

Stuttgart

Wachsendes Interesse an Privatschulen im Südwesten

Anzeige

Das Interesse an privaten Schulen ist groß: Im aktuellen Schuljahr 2018/2019 besuchen gut 106 800 Schüler eine private Schule – im Schuljahr 2014/2015 waren es 102 765 Schüler gewesen. Der Zuwachs betrug nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Mittwoch knapp 900 Schüler.

So legte die Zahl der Kinder, die eine private Grundschule besuchten mit fast drei Prozent auf knapp 11 100 Schüler zu. Ein Plus um 1,8 Prozent erzielten die privaten Realschulen auf fast 16 000 Personen. Zugleich nahmen die Zahlen an privaten Gymnasien und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren leicht zu. Einen leichten Rückgang um 0,3 Prozent wurde bei den Freien Waldorfschulen verzeichnet. Sie wurden von rund 23 100 Schülern besucht. Ein deutliches Minus gab es bei den privaten Werkreal- und Hauptschulen. Hier betrug der Rückgang sechs Prozent auf rund 3 500 junge Menschen.