Zollkontrolle
Mitarbeiter des Zolls bei der Kontrolle eines Paketdienst-Fahrers. | Foto: Oliver Berg/Archiv

22 Verstöße entdeckt

Zoll kontrolliert Paketdienste wegen Schwarzarbeits-Verdacht

Anzeige

Heilbronn (dpa/lsw) – Das Hauptzollamt Heilbronn hat Mitarbeiter von Paket- und Kurierdiensten kontrolliert. Ziel war es unter anderem, Fälle von Schwarzarbeit aufzudecken. Bei der Überprüfung am 8. Februar wurden 22 mögliche Verstöße festgestellt, wie das Zollamt am Donnerstag mitteilte. Dabei handelte es sich überwiegend um mögliche Verstöße gegen den Mindestlohn und den Verdacht auf Beitragsvorenthaltung, also Fälle, in denen zu geringe Sozialabgaben geleistet wurden. Insgesamt wurden 225 Arbeitnehmer in 20 Betrieben an den Zoll-Standorten Heilbronn und Tauberbischofsheim überprüft.