Brand in Kuckucksuhrenfabrik
Ein Feuerwehrmann steht vor dem Eingang einer Kuckucksuhrenfabrik. | Foto: Andreas Maier

Villingen-Schwenningen

Zwei Verletzte bei Brand in Kuckucksuhrenfabrik

Anzeige

Beim Feuer in einer Kuckucksuhrenfabrik in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Den Ermittlungen zufolge hatte die Luft-Absauganlage der Lackiererei aufgrund eines technischen Defekts zu brennen begonnen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, breitete sich das Feuer am Montagmorgen zügig im gesamten Kellerbereich aus.

Laut einem Polizeisprecher bekämpfte die Feuerwehr noch am Nachmittag letzte Glutnester. Ein 60 Jahre alter Mitarbeiter hatte bei dem Versuch, den Brand eigenständig zu löschen, Rauchgas eingeatmet. Eine 53-jährige Mitarbeiterin erlitt den Angaben zufolge ein Knalltrauma – ob es eine Explosion gegeben hatte, war jedoch zunächst unklar.

Die zwei Verletzten kamen ins Krankenhaus. Anwohner waren vorübergehend aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Schaden liegt laut Polizei im sechsstelligen Bereich.

dpa/lsw