360 Grad-Projektion und eine hochauflösende Darstellung führen den Gast auf einen Trip durch das Weltall. | Foto: pr

Was-Wann-Wo

Ausflug zu den Sternen

Anzeige

Der Blick in die Sterne ist es, der schon seit der Frühzeit der Menschwerdung die Geister fasziniert, gelenkt von Wissensdurst und ein wenig Sehnsucht nach den Weiten zwischen den Welten. Große Teleskope sollen die Distanzen überbrücken. Als Nicht-Wissenschaftler bleiben kleinere Teleskope, das bloße Auge oder Planetarien, die die Faszination Weltraum auch auf der Erde wecken können. Wir haben eine Auswahl der größte Planetarien im Südwesten hier zusammen gestellt.

Das Carl-Zeiss-Planetarium in Stuttgart ist die größte Einrichtung dieser Art im Südwesten. Jährliche besuchen über 135 000 Menschen die spektakulären Projektionen in dem über 270 Sitze fassenden Saal. Mit Beginn des neuen Jahres startete das Planetarium auch seine neue Spielzeit, es gibt täglich Vorträge und Veranstaltungen, die sich an wissenschaftliche interessierte Laien richten, genauso wie Termine für Kinder oder Familien.
Eine regelmäßige Show ist der sogenannte Tunesday am ersten Dienstag eines Monats, bei dem sich Musik und Projektion gemischt werden. Informationen zum aktuellen Spielplan gibt es auf www.pla-stu.de oder per Telefon (07 11) 21 68 90 15.

Das Planetarium in Mannheim gibt es seit 1927 – es ist eines der ältesten weltweit. Gut 280 Zuschauer finden unter der 20 Meter messenden Kuppel Platz. Täglich finden Vorführungen und Vorträge statt, die sich an Erwachsene, an Kinder oder an Familien richten.
Auch Schulklassen können das Angebot in der Quadratestadt nutzen. Seit 2015 verfügt das Planetarium über eine hochmoderne 360°-Projektionsanlage, die detailreiche Animationen in nie gesehener Qualität produziert. Informationen zum Programm in Mannheim gibt es im Internet unter www.planetarium-mannheim.de oder unter Telefon (06 21) 41 56 92.

Durch seine markante Form ist das Planetarium Mannheim schon aus der Ferne erkennbar. | Foto: pr

Auch in Freiburg gibt es ein Planetarium. Mit seiner 13 Meter messenden Kuppel und der Full-Dome-Videoprojektion ermöglicht es hochrealistische und detailreiche Animationen für das Publikum. Vorführungen finden täglich statt, Premiere feiert beispielsweise die Schau „Dort draußen“ am morgigen Freitag, 5. Januar, um 19.30 Uhr, über die Suche nach lebensfreundlichen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. Auch in Freiburg sind Vorführungen für Schulklassen nach Anmeldung möglich.
Mehr Informationen zum Programm des Planetariums gibt es im Internet auf www.planetarium-freiburg.de oder unter Telefon (07 61) 3 89 06 30.

In Reutlingen bietet die Sternwarte den unverstellten Blick auf den Himmel per Teleskop, mit der Angliederung eines Planetariums für Vorführungen. Die regelmäßigen Vorträge werden entweder am Teleskop oder im Planetarium eindrucksvoll erläutert. Auch in Reutlingen sind Führungen für Schulklassen möglich.
Mehr Informationen zum Programm gibt es im Internet auf www.sternwarte-reutlingen.de oder bei der Volkshochschule Reutlingen unter Telefon (0 71 21) 33 61 20.