Skip to main content

Auch in Corona-Zeiten gut gefragt

Alkoholfreies Bier: Nullprozenter machen den Brauern in Baden Hoffnung

Der Clausthaler-Werbeclip aus den 70-ern ist legendär – viel getrunken wurden alkoholfreie Biere deshalb dennoch lange nicht. Das hat sich geändert. In schwierigen Zeiten sind die Nullprozenter für die Brauereien auch in der Region ein Lichtblick.

Von wegen Autofahrerbier: In der Biernation Deutschland wird Alkoholfreies immer beliebter. Der Marktanteil von Alkoholfreiem beim Absatz von Bier stieg im vergangenen Jahr. Der Trend dürfte anhalten. Foto: Patrick Pleul/dpa

Jahrzehntelang war es das verpönte „Autofahrerbier“. Als die Frankfurter Binding-Brauerei im Jahr 1979 ihr alkoholfreies „Clausthaler“ auf den Markt brachte, winkten andere Brauerei-Chefs müde lächelnd ab.

Doch mittlerweile bieten fast alle mittelständischen Brauereien zumindest eine alkoholfreie Bier-Alternative an.

Mehr noch: In schwierigen Corona-Zeiten sind die Gerstensaft-Nullprozenter für die Brauer ein Lichtblick. Dies gilt auch in der Region, wie eine BNN-Umfrage ergab.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang