Skip to main content

VW-Tochter geht mit einem Restaurantkonzept ungewöhnliche Wege

Autohändler in der Region horchen auf: Sternekoch und Seat spielen zusammen

Der spanische Autobauer Seat und der in Waiblingen geborene Sternekoch Juan Amador haben in Wien die „Hola Tapas Bar” eröffnet – ein ungewöhnliches Konzept, um auf (potenzielle) Kunden zuzugehen. Auch Autohändler in der Technologieregion Karlsruhe registrieren das aufmerksam.

Mögliches Beispiel für andere Autobauer: Die „Hola Tapas Bar” ist in Wien, der Drei-Sterne-Gastronom stammt aus Waiblingen, und die Autos kommen aus Spanien. Seat will mit dem Konzept näher an potenzielle Kunden heranrücken. Foto: Seat

Tapas und Paella statt Wiener Schnitzel und Germknödel: Der spanische Autobauer Seat fährt in der österreichischen Hauptstadt eine ungewöhnliche Strategie zur Neukunden-Akquise – die auch bei Autohäusern in Baden für Gesprächsstoff sorgt. Das Tochterunternehmen des VW-Konzerns hat zusammen mit dem in Waiblingen geborenen Drei-Sterne-Koch Juan Amador die „Hola Tapas Bar“ eröffnet.

In dem Restaurant sind nicht nur Fahrzeuge ausgestellt. Sie werden den Gästen auch auf einer Videoleinwand präsentiert. Außerdem gibt es beim Mobiliar und auf Leuchtschriften mehr oder weniger dezente Hinweise auf den Autobauer aus Barcelona.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang