Roland Mack (rechts), Chef des Europa-Parks in Rust, gilt als Perfektionist. Kunstschnee, wie ihn hier ein Mitarbeiter aufträgt, gehört zur Winterkulisse des Freizeitparks. | Foto: Fabry

Europa-Park wächst weiter

Badens Besuchermagnet

Mehr als 2 500 Weihnachtsbäume, Lichterketten, Kunstschnee oder eine Eislaufbahn lassen im Europa-Park auch in der kalten Jahreszeit Stimmung aufkommen. Doch während die Wintersaison im besucherstärksten saisonalen Freizeitpark der Welt erst angelaufen ist, feilt der Chef schon an neuen Attraktionen. Wie Roland Mack im BNN-Interview verrät, soll 2019 der mehr als 140 Millionen Euro teure Wasserpark eröffnet werden. Der Europa-Park in Rust bietet den Besuchern jedoch schon im kommenden Jahr eine Neuheit.

„Project V“ startet 2017

Ein Flugsimulator mit dem Namen „Project V“ soll bis zu 1 400 Menschen pro Stunde auf eine virtuelle Reise über Europa mitnehmen. Allein in diese Attraktion hat Mack mehr als 25 Millionen Euro investiert. Und die Rechnung geht auf: Der Park in Baden hat inzwischen sogar den Kölner Dom als Deutschlands größten Besuchermagnet übertrumpft, wie Mack betont.
Langsam angehen will es der Chef des Freizeitparks aber auch künftig nicht. Auf einer turbulenten Tour per Golfcart durch den Park erzählt Mack von seinen Plänen. An den Wasserpark, der eine versunkene Stadt im Nordmeer zum Thema machen soll, wird etwa ein weiteres Hotel angeschlossen. Es soll über 1 360 Betten verfügen.

Roland Mack, Chef des Europa-Parks in Rust, geht bei einer Tour durch den Park auf Tuchfühlung mit Rentieren
Roland Mack geht bei einer Tour durch den Park auf Tuchfühlung mit Rentieren. Ein weißes Tier zu streicheln, soll Glück bringen. | Foto: Fabry

Mack will keinen Trend verschlafen

Mack gibt sich auch im Alter von 67 Jahren als Perfektionist und will „keinen Trend verschlafen“. Er warnt zudem davor, den Park „als Selbstläufer zu bezeichnen“. Im BNN-Interview, das in der Samstagsausgabe erscheint, spricht der Europa-Park-Macher über Vorbilder, die Herausforderungen des Familienbetriebs mit seinen Rund 3 600 Mitarbeitern und über seine Träume. Dafür dass Letztere in Erfüllung gehen, ruft Mack auch „tierische“ Hilfe herbei. Für einen Werbesport lässt der Unternehmer Rentiere in den Park bringen, darunter auch ein weißes. Die sind nicht nur äußerst selten, sie zu streicheln soll auch Glück bringen.