Skip to main content

Angespannter Holzmarkt

Fertighäuser aus Holz boomen in der Corona-Krise in Baden-Württemberg

Immer mehr Menschen in Baden-Württemberg bauen sich Fertighäuser aus Holz. Das liegt auch an Corona. Sogar Bauherren in China und in den USA bauen ihre Häuser mit Holz aus dem Schwarzwald.

Der Fertigbau boomt: 22,2 Prozent aller im vergangenen Jahr genehmigten Ein- und Zweifamilienhäuser waren in Deutschland Fertighäuser. Spitzenreiter im Ranking der Bundesländer ist Baden-Württemberg mit 38,4 Prozent. Foto: BDF/Schwörer/J. Lippert

In der norwegischen Provinz steht das – mit 85 Metern – höchste Gebäude aus Holz. In Hamburg soll bis 2023 das 65 Meter hohe „Roots“ entstehen. Und überwiegend aus Holz wird nach aktuellen Plänen ein 350-Meter-Gigant in Japans Metropole Tokio in die Höhe wachsen.

„Auch die großen Baukonzerne dieser Welt haben sich den Baustoff Holz für den Bau von Großprojekten zu eigen gemacht“, sagt Hans Volker Noller.

Er muss aber gar nicht in ferne Länder blicken. Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) ist zum BNN-Gespräch ins Deutsche Fertighaus-Center Mannheim gekommen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang