Karstadt
Eingang eines Karstadt-Warenhauses: Der Konzern arbeitet sich aus der Krise. | Foto: Martin Gerten

Erstmals seit 30 Jahren

Grundstein für neues Karstadt-Warenhaus in Berlin gelegt

Anzeige

Berlin (dpa) – Erstmals seit rund 30 Jahren hat Karstadt am Freitag in Berlin den Grundstein für ein neues Kaufhaus gelegt. Die Filiale im Tegel-Center mit rund 9000 Quadratmetern Verkaufsfläche auf vier Etagen soll im kommenden Jahr öffnen, wie das Unternehmen mitteilte.

Bereits im Oktober will Karstadt als Nachmieter von Kaufhof in die Gropius-Passagen in Berlin-Neukölln ziehen. Für beiden Filialen sei ein «vernetzter Marktplatz» geplant, erklärte Karstadt-Vorstandschef Stephan Fanderl. Man wolle «ein individuell auf den Standort zugeschnittenes Angebot, bei dem stationäres und Online-Warenangebot aufs Engste zusammenwachsen».

Die beiden neuen Warenhäuser werden die Nummer acht und neun in der Bundeshauptstadt sein. Deutschlandweit betreibt Karstadt mit 19.000 Mitarbeitern derzeit 79 Filialen.