Skip to main content

Krisenstäbe und Hilfsfonds

Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands: Auch Karlsruher Versicherungen von Schäden betroffen

Im Oktober treffen sich die weltgrößten Rückversicherungsgesellschaften in Baden-Baden. Die jüngste Flutkatastrophe dürfte eines der Top-Themen sein. Unterdessen gründen Versicherungsgesellschaften Hilfsfonds – nicht nur für die Versicherten.

Während die Aufräumarbeiten laufen, gibt es erste Schätzungen zu den Schadensummen. Der Branchenverband GDV rechnet mit vier bis fünf Milliarden Euro an Versicherungsschäden. Foto: Thomas Frey/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang