Skip to main content

Reduzierter Flugplan

Wegen Omikron weniger Flüge am Baden Airport

Wegen der Omikron-Variante landen und starten am Baden Airport in Rheinmünster bis Ostern weniger Flugzeuge als ursprünglich geplant. Dennoch blickt Flughafen-Chef Uwe Kotzan versöhnlich auf seine Zahlen.

Weniger Flüge: Auf dem Regionalflughafen Baden-Airport heben pandemiebedingt bis Ostern weniger Flüge ab als geplant. Foto: Bernd Kamleitner (Archiv)

Der Flughafen Baden-Airport geht bis Ostern wegen der Omikron-Variante von einem ausgedünnten Angebot aus. „Der Flugplan war bereits aufgestellt, aber das Angebot war zu hoch“, sagte der Geschäftsführer der Baden-Airpark GmbH, Uwe Kotzan, am Freitag. „Man sieht, dass die Airlines im Januar Flüge herausgenommen haben.“ Den Rückgang bezifferte Kotzan auf rund zehn Prozent in diesem Monat. Ursprünglich waren im Winter bis zu 68 wöchentliche Abflüge vorgesehen.

Mit Blick auf das Passagieraufkommen endete das zweite Pandemiejahr für den Baden-Airport jedoch versöhnlich. „Wir sind besser als erwartet“, sagte Kotzan.

2021 registrierte der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) 2021 nach vorläufigen Zahlen 618.700 Fluggäste – 54,2 Prozent mehr als im ersten Coronajahr 2020, aber immer noch über die Hälfte weniger als 2019. In diesem letzten pandemiefreien Jahr hatte der FKB mit über 1,3 Millionen Passagieren eine Höchstmarke erreicht.

Rekord bei der Luftfracht

Die Zahl der Flugbewegungen legte 2021 im Vergleich zum Rekordjahr dennoch leicht um 2,2 Prozent auf 36.896 zu, gegenüber 2020 ist das über ein Fünftel mehr. Dies ist auch auf das stark gestiegene Luftfrachtaufkommen zurückzuführen: Mit 2.013,2 Tonnen Luftfracht hat der FKB 2021 den Angaben zufolge das zweithöchste Luftfrachtaufkommen seit Aufnahme des zivilen Flugbetriebs. Gegenüber 2019 ist das eine Steigerung um 63,7 Prozent.

Nicht so wenig wie befürchtet: Mit 618.700 Passagieren war der Baden-Airport im zweiten Pandemiejahr besser besucht als 2020. Foto: Gerold Hammes

Mit Blick auf den Sommerflugplan rechnet der Geschäftsführer der Baden-Airpark GmbH auch mit zusätzlichen Flügen: Hierzu liefen letzte Abstimmungen. Wichtige Airlines auf dem FKB sind Ryanair, die je nach Saison 50 bis 60 Prozent der Flüge ausmachen, sowie Corendon, Wizz-Air und Pobedo. Die Flugpläne für den Sommer näherten sich wieder dem Niveau von 2019, sagte Kotzan. „Das macht uns Mut.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang