Mit neuem Konzept soll das Gourmetrestaurant in Brenners Park-Hotel in Baden-Baden an den Start gehen. Am neuen Konzept soll auch der Schweizer Zwei-Sterne-Koch Nenad Mlinarevic beteiligt sein.
Mit neuem Konzept soll das Gourmetrestaurant in Brenners Park-Hotel in Baden-Baden an den Start gehen. Am neuen Konzept soll auch der Schweizer Zwei-Sterne-Koch Nenad Mlinarevic beteiligt sein. | Foto: Deck (dpa)

Brenners Park-Hotel

Zwei-Sterne-Koch Mlinarevic ist am neuen Konzept für Gourmetrestaurant beteiligt

Anzeige

Ein Schweizer Starkoch soll sich im neuen Gourmetrestaurant von Brenners Park-Hotel in Baden-Baden engagieren. Der Name des zuletzt mit zwei Michelin-Sternen dekorierten Nenad Mlinarevic wird vom Grandhotel noch nicht bestätigt. Eine Sprecherin der Nobelherberge kündigte aber für diesen Mittwoch, 16. Mai,  eine Mitteilung zum neuen Konzept des Feinschmeckerrestaurants an, das am 30. September 2017 letztmals geöffnet hatte.

Starkoch spricht von „spannendem Konzept“

Dann sollen auch Details zum Engagement von Mlinarevic an der Oos bekannt werden. Der werde in Baden-Baden aber nicht kochen, teilte sein Sprecher gegenüber den BNN mit. Im Interview mit der Neue Zürcher Zeitung (NZZ) hatte Mlinarevic jedoch bereits angedeutet, an einem neuen Restaurant in Deutschland „mit einem spannenden Konzept“ beteiligt zu sein.

Neues Parkrestaurant sollte eigentlich schon im März öffnen

Der kreative junge Spitzenkoch aus der Schweiz hatte im November 2017 das Park Hotel Vitznau am Vierwaldstättersee verlassen. Dort hatte er sich zwei Michelin-Sterne erkocht und war danach unter anderem in einem temporären Restaurant in Zürich tätig.

Zwei-Sterne-Koch Stradner hatte das Parkrestaurant verlassen

Nach dem überraschenden Weggang des ebenfalls mit zwei Sternen ausgezeichneten Küchenchefs  Paul Stradner sollte das Parkrestaurant im Brenners eigentlich bereits im März mit neuem Konzept wieder an den Start gehen. Jetzt ist vom Herbst die Rede. Aus Branchenkreisen heißt es, dass sich das verjüngte  Gastronomiekonzept an den Goldenen Zwanziger Jahren anlehnen werde.