Skip to main content

Ohne Führerschein und unter Drogen

19-Jähriger flieht in Pforzheim vor Polizeikontrolle - Polizisten finden Drogen

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss ist ein 19-Jährige Fahrer in Pforzheim unterwegs gewesen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten dann nicht nur den Mann - sondern auch eine Menge Drogen.

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss ist ein 19-Jährige Fahrer in Pforzheim unterwegs gewesen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten dann nicht nur den Mann - sondern auch eine Menge Drogen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Eine größere Menge Drogen fanden Polizeibeamte in der Wohnung eines 19-jährigen Ford Fiesta-Fahrers, nachdem dieser zuvor versucht hatte, vor einer Verkehrskontrolle zu flüchten.

Der 19-Jährige war am Samstag, gegen 15:45 Uhr, in der Pforzheimer Bohrainstraße unterwegs, als er von den Beamten kontrolliert werden sollte. Anstatt jedoch auf die ihm gegebenen Anhaltesignale zu achten, gab der Autofahrer Gas. Auch als er in der Folge den Streifenwagen der ihn verfolgenden Einsatzkräfte rammte, setzte er seine Flucht fort.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung gelang es den Einsatzkräften jedoch, den 19-Jährigen bei sich zu Hause ausfindig zu machen. Dabei stellte sich heraus, dass letzterer nicht nur keinen Führerschein hat, sondern offensichtlich auch unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenvortest verlief positiv. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim erfolgte ein richterlicher Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen. Hierbei entdeckten die Einsatzkräfte eine größere Menge Drogen, darunter Marihuana sowie mehrere Tütchen mit Ecstasy-Tabletten. Der 19-Jährige musste eine Blutprobe abgegeben, es erwarten ihn nun gleich mehrere Anzeigen. Die Ermittlungen dauern an.

Polizei sucht Zeugen

Die Verkehrspolizeiinspektion bittet Zeugen, die Angaben zum Zusammenstoß mit dem Streifenwagen oder zur Fahrweise des 19-jährigen Ford Fiesta-Fahrers machen können darum, sich unter der Rufnummer 07231 186-3111 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang