Skip to main content

Caritas widerspricht Rathaus

AfD-Wähler und Altenheime: Vier Theorien über Pforzheims hohe Corona-Inzidenz

Die Stadt Pforzheim hat Altenheime als einen Grund ausgemacht, warum die Corona-Inzidenz in der Stadt so hoch ist. Der Caritasdirektor widerspricht umgehend und nennt eigene Theorien.

Zu dicht: Bei einer Demo sogenannter Querdenker und Kritiker der Corona-Maßnahmen standen die Menschen auf dem Marktplatz immer wieder nah beieinander. Potenziell kann so etwas das Infektionsgeschehen antreiben. Foto: Harry Rubner

Seit Ende Oktober spielt Pforzheim beim Infektionsgeschehen landesweit ganz weit vorne mit. Die eine stichhaltige Erklärung dafür hat noch keiner gefunden. Stets ist vorrangig vom diffusen Geschehen die Rede. Es gibt aber einige Theorien, warum die Zahlen hier so hoch sind.

Aus dem Verwaltungsstab der Stadt Pforzheim drang diese Woche ein neuer Erklärungsansatz. Demnach spielt die hohe Zahl an stationären Pflegeplätzen in der Stadt eine Rolle. Ohne das dortige Ausbruchsgeschehen wären die hohen Werte in Pforzheim in dieser Form nicht erreicht worden, ist Rathauschef Peter Boch überzeugt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang