Skip to main content

Zeugen gesucht

Auto fährt in Pforzheim Achtjährigen und 19-Jährige an und flüchtet

Am Samstagabend ist ein Autofahrer in Pforzheim bei Rot über einen Fußgängerüberweg gefahren und hat dabei zwei Fußgänger leicht verletzt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
In Pforzheim hat am Samstagabend ein unbekannter Autofahrer ein Kind angefahren. Foto: Friso Gentsch/dpa

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, waren am Samstagabend ein achtjähriger Junge und eine 19-Jährige gegen 20.15 Uhr zu Fuß auf der Hans-Sachs-Straße in Richtung Habermehlstraße unterwegs. An der Einmündung zur Habermehlstraße überquerten die beiden an der dortigen Fußgängerampel bei Grünlicht die Hans-Sachs-Straße stadteinwärts.

Autofahrer fährt einfach weiter

In diesem Moment soll sich auf der Hans-Sachs-Straße, aus gleicher Richtung wie die Fußgänger zuvor kommend, ein schwarz-grauer Kleinwagen, ähnlich einem Smart, genähert haben. Das Fahrzeug habe wohl bei Rotlicht die Fußgängerfurt überquert und sei hierbei mit dem Achtjährigen kollidiert, so die Polizei. Der Junge sei durch den Aufprall zu Boden gestürzt und dabei leicht verletzt worden. Auch die 19-Jährige sei von dem Auto leicht gestreift worden. Sie blieb jedoch unverletzt.

Der Fahrer des Kleinwagens setzte trotz des Zusammenstoßes seine Fahrt fort, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern – er bog nach links in die Habermehlstraße ein und flüchtete in Richtung Innenstadt. Die Beamten des Polizeireviers Pforzheim-Süd suchen nun Zeugen, die unter (07231) 1863311 Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben können.

nach oben Zurück zum Seitenanfang