Skip to main content

2.200 Euro Sachschaden

Betrunken in Baustellenabsperrung auf der A8 bei Pforzheim gefahren

Ein betrunkener Autofahrer ist am Mittwochnacht in eine Baustellenabsperrung auf der A8 bei Pforzheim gefahren. Der 47-jährige verursachte einen Sachschaden von über 2.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Anschlussstelle Pforzheim-Nord. Foto: Friso Gentsch/dpa

Am Mittwochnacht ist ein Autofahrer vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung auf der Autobahn A8 in eine Baustellenabsperrung gefahren. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der 47 Jahre alte Seat-Fahrer auf der Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Höhe der zurzeit wegen einer Baustelle gesperrten Anschlussstelle Pforzheim-Nord fuhr der 47-Jährige in die Absperrung und beschädigte diese sowie sein Fahrzeug.

Die eingesetzten Beamten des Autobahnpolizeireviers Pforzheim nahmen während der Unfallaufnahme bei dem Fahrer Anzeichen für Alkoholkonsum wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Der Autofahrer musste eine Blutprobe abgeben und sein Führerschein wurde einbehalten. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.200 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang