Skip to main content

Zeugen gesucht

Bewaffnete Gruppe greift in Pforzheim zwei Männer an und verletzt 23-Jährigen schwer

An der Ecke Belfortstraße-Osterfeldstraße in Pforzheim soll es in der Nacht zum Sonntag zu einer schweren Schlägerei gekommen sein. Fünf Männer sollen bewaffnet auf zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren losgegangen sein.

Bei Angriff schwer verletzt: Fünf bewaffnete Männer sollen in Pforzheim in der Nacht zum Sonntag zwei weitere überfallen haben. Die Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Zwei Männer wurden in der Nacht zum Sonntag nach einer Auseinandersetzung in Pforzheim schwer verletzt. Zum Hergang sucht die ermittelnde Kriminalpolizei noch dringend Zeugen.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen soll es um 2:20 Uhr an der Ecke Belfortstraße-Osterfeldstraße zu einer schweren Schlägerei gekommen sein. Dabei dürften fünf beteiligte Männer aus einem silberfarbenen Audi ausgestiegen und bewaffnet auf zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren losgegangen sein.

Sie ließen die beiden schwer verletzten Personen zurück und konnten flüchten.

Ein Opfer bereits außer Lebensgefahr

Der 22-Jährige wurde durch die hinzugezogenen Rettungskräfte mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Sein 23-jähriger Begleiter wurde ebenfalls, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Auch er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Zwischenzeitlich besteht bei dem 22-Jährigen keine Lebensgefahr mehr.

Die Ermittler der Kriminalpolizei haben unverzüglich noch am Sonntag ihre Arbeit aufgenommen und gehen davon aus, dass eine wenige Minuten zuvor stattgefundene Schlägerei bei einem Schnellimbiss in der Zerrennerstraße mit der Auseinandersetzung im Zusammenhang stehen dürfte.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Auseinandersetzung im Schnellimbiss bzw. in der Belfortstraße machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Pforzheim, unter 07231/186 4444, in Verbindung zu setzen.

BNN/pol

nach oben Zurück zum Seitenanfang