Skip to main content

Virtuelle Sitzungen

Corona und Gewerbegebiete sorgen für Distanz in Pforzheim

Klapfenhardt, Ochsenwäldle oder doch etwas anderes? Der Gemeinderat Pforzheim steht vor wichtigen Tagen der Entscheidung in Sachen Gewerbegebiete. Rechtzeitig dazu meldet sich der an Covid-19 erkrankte Oberbürgermeister Boch wieder gesund.

Im Einklang mit der Gemeindeordnung: Im Oktober fand die erste Pforzheimer Gemeinderatssitzung als Videokonferenz statt. Aus rechtlichen Gründen muss die virtuelle Sitzung auch in den Ratssaal übertragen werden. Foto: Daniel Streib

Knapp zwei Wochen war Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch in häuslicher Isolation. Ab diesem Dienstag werde er wieder Termine wahrnehmen können. „Meine Quarantäne ist aufgehoben“, so Boch auf Anfrage. Seine Covid-19-Erkrankung mit deutlichen Symptomen wie Schwindel und Atemnot habe er überstanden. „Mir geht es soweit gut.“

, ist somit rechtzeitig zurück auf Pforzheims politischer Bühne, wenn in den städtischen Gremien eine Reihe wichtiger Entscheidungen anstehen.

Allein im laufenden Monat stehen noch drei Gemeinderatssitzungen an – am 12., am 24. und am 26. November. Das ist rekordverdächtig, da sonst maximal eine Ratssitzung pro Monat stattfindet.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang