Skip to main content

Mehrere tausend Euro erbeutet

Dieb ist erneut mit Wechselfallenschwindel in Pforzheim erfolgreich

Als der Dieb die beiden Opfer auf einem Parkplatz in Brötzingen Pforzheim nach Kleingeld fragt, gelingt es ihm, Bargeld aus einem der Geldbeutel und eine Uhr vom Arm zu stehlen.

Den Hundehalter konnte die Polizei an Ort und Stelle nicht mehr ausfindig machen, jetzt ermittelt sie. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Erneut ist ein Dieb mit seiner Masche erfolgreich gewesen und hat in Pforzheim zwei weitere Opfer um Bargeld und eine Armbanduhr erleichtert. Nachdem bereits am Freitagmorgen, 25. September, ein 81-Jähriges Opfer eines Wechselfallenschwindels im Pforzheimer Benkiserpark wurde, wurden in dieser Woche sowohl am Montag, als auch am Donnerstag erneut zwei Passanten in Brötzingen Opfer dieser Masche.

So wurde am Montag, 28. September, um 11 Uhr, eine 72-Jährige auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes Am Mühlkanal von einem Mann angesprochen. Bei der Frage des Unbekannten nach einer Münze gelang es ihm, in den Geldbeutel seines Opfers zu greifen und von der Frau unbemerkt Geldscheine im Wert von über 200 Euro an sich zu nehmen. Den Diebstahl bemerkte die 72-Jährige erst zu Hause.

Einen noch höheren Verlust erlitt am Donnerstag eine 73-Jährige um 12.50 Uhr auf dem selben Parkplatz. Auch Sie wurde von einem Unbekannten nach Münzgeld gefragt. Hier hat er zwar nicht in den Geldbeutel gegriffen, aber für die Frau unbemerkt deren goldene Damenarmbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro an sich nehmen können.

Die erhobene Personenbeschreibung deckt sich weitgehend mit der Beschreibung vom vergangenen Freitag, weshalb davon auszugehen ist, dass es sich um den gleichen Täter handeln dürfte. Der Mann wird mit etwa 170 bis 180 cm Körpergröße, stabiler Figur und mit dickerem Bauch beschrieben. Er hatte seine dunklen, welligen Haare nach hinten gekämmt. Er sprach gutes Deutsch mit osteuropäischen Akzent und trug am Montag und Donnerstag einen dunkelgrauen Pullover.

Polizei sucht Zeugen

Wer zu den Vorfällen verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Pforzheim-Süd unter 072 31 186 33 11.

nach oben Zurück zum Seitenanfang