Skip to main content

Dachluke als Einstieg benutzt

Einbrecher erbeuten 2.000 Euro im Pforzheimer Tierheim

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind Unbekannte ins Pforzheimer Tierheim eingebrochen und haben dabei 2.000 Euro erbeutet. Klar ist, dass die Täter über eine Dachluke ins Gebäude gelangt sind. Bei den Angaben zur Tatzeit sind sich Polizei und Tierheim allerdings nicht einig.

Eingang Tierheim Foto: SYSTEM Roth

Bei einem Einbruch ins Tierheim Pforzheim sind knapp 2.000 Euro erbeutet worden. Die Täter kamen laut Polizei über eine aufgehebelte Dachluke in den Bürotrakt. Dort hebelten sie unter anderem einen Tresor aus der Wand. Weiter wurden Kassetten aufgebrochen und Schubladen durchwühlt.

Die Polizei spricht von einem Gesamtschaden von rund 2.000 Euro, wobei der Sachschaden eine eher untergeordnete Rolle spielt, wie die Verantwortlichen des Tierheims übers Internet verbreiten und damit einen Spendenaufruf verbinden.

Widersprüchlich sind die Angaben zur Tatzeit. Während die Polizei davon ausgeht, dass die Einbrecher zwischen Dienstag 18.30 Uhr und Mittwoch 5.45 Uhr am Werk waren, spricht das Tierheim von der Spanne von 22 bis sechs Uhr. Die Täter verließen das Büro über ein Toilettenfenster auf der Nordseite des Gebäudes.

Hinweise an die Polizei

(07231) 186-0

nach oben Zurück zum Seitenanfang