Skip to main content

Keine Inzidenzstufe 1

Corona-Inzidenzen in Pforzheim und im Enzkreis: Zahlen seit Dienstag falsch übermittelt

Das Landesgesundheitsamt meldet am Samstag deutlich höhere Corona-Inzidenzen in Pforzheim und im Enzkreis. Doch schon seit Dienstag sind Zahlen falsch übermittelt worden. Klar ist: Lockerungen wird es in Pforzheim vorerst nicht geben.

Die Corona-Inzidenz ist Richtwert für die Umsetzung der Landesverordnung. In Pforzheim und im Enzkreis wurden Zahlen falsch übermittelt. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen des Stadtkreises Pforzheim und des Landkreises Enzkreis ist seit vergangenen Dienstag nicht korrekt an das Landesgesundheitsamt übermittelt worden. Dies teilt das Landratsamt Enzkreis mit.

Der Grund liegt laut Angaben der Behörde „vermutlich in Übermittlungsschwierigkeiten, ausgelöst durch ein Update“. In der vergangenen Woche wurden für beide Kreise kaum Neuinfektionen gemeldet.

Nach dem Abwärtstrend meldete das Landesgesundheitsamt am Samstag für Pforzheim eine Inzidenz von 13,5. Die Stadt Pforzheim werde damit ab kommenden Montag nicht wieder in Inzidenzstufe 1 zurückkehren, teilt das Landratsamt mit. Für diese müsste die Zahl an fünf Tagen in Folge unter der Marke von 10 liegen.

Im Enzkreis liegt die Inzidenz mit 27 gemeldeten Neuinfektionen bei 15,5.

nach oben Zurück zum Seitenanfang