Skip to main content

Nationalmannschaft der Bürgermeister

Rathauschefs aus Keltern und Unterreichenbach fiebern der Fußball-EM der Bürgermeister entgegen

Nach der Corona-Flaute will die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister 2022 wieder angreifen. Mit dabei sind auch die Bürgermeister aus Keltern und Unterreichenbach. Höhepunkt ist die Europameisterschaft in der Slowakei.

Die Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister hat im nächsten Jahr viel vor. In diesem Jahr fand dank Corona nur ein Trainingslager in Bad Mergentheim statt. Foto: DFNB

Die Befürchtung von Carsten Lachenauer, dass 2021 ein weiteres „leeres Jahr“ für die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister (DFNB) wird, hat sich fast bewahrheitet. Nachdem 2020 alle Spiele wegen Corona abgesagt werden musste, haben die Bürgermeister auch in diesem Jahr nicht groß das Leder getreten.

Einzig das Trainingslager Anfang Oktober in Bad Mergentheim konnte stattfinden, „weil wir alle geimpft sind“, sagt der Unterreichenbacher Bürgermeister im Gespräch mit dieser Redaktion.

Beim Trainingslager in der Stadt an der Tauber wurden sieben neue Kollegen gesichtet. Durch vier Neuzugänge ist die Zahl der DFNB-Mitglieder auf über 30 angewachsen. Der Altersschnitt lag bei den Mitgliedern der Nationalmannschaft zuletzt bei über 50, sagt Lachenauer.

Der 55-jährige gebürtige Wieslocher, der in Engelsbrand wohnt, hat wegen seiner Knie-Probleme vor rund zwei Jahren sein Abschiedsspiel bestritten. Im DFNB ist er Vorstandsmitglied, Schriftführer und für das Internet zuständig.

Einziges Mitglied aus dem Enzkreis ist derzeit Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger. Der 46-Jährige spielt aktiv in der Abwehr und fungiert als Spielerrat als Bindeglied zwischen Mannschaft und Vorstand.

Spiele in Keltern und Rheinstetten wurden verschoben

Das Freundschaftsspiel gegen Österreich, dass schon im vergangenen Jahr in Keltern stattfinden sollte, wird wegen der vielen Termine im nächsten Jahr wohl erst im Herbst 2023 ausgetragen.

Das Spiel zu verschieben sei in Übereinstimmung mit den Vereinen geschehen, die die Bewirtung übernehmen sollten, erklärt Bochinger, der genau wie Lachenauer Teil der Nationalelf ist. Derzeit sei mit den Corona-Auflagen der Aufwand und das Risiko zu hoch für die Veranstaltung.

Schon länger verschoben wurde der Alpen-Cup, der in diesem Jahr mit fünf Nationalteams in Rheinstetten stattfinden sollte, und nun Ende September/Anfang Oktober 2022 nachgeholt werden soll.

EM in der Slowakei ist der Jahreshöhepunkt für das Bürgermeister-Team

Nach einem Trainingslager Ende März oder Anfang April mit einem Freundschaftsspiel gegen Polen soll zwischen Mitte Mai und Mitte Juni der Jahreshöhepunkt im Kalender der Nationalelf stattfinden: Die fünftägige Europameisterschaft der Bürgermeisterteams in der Slowakei.

Zwölf Nationen sollen in Trnava an den Start gehen, so Lachenauer. Derzeit finde in der Slowakei die Feinabstimmung statt und Anfang Dezember soll der genaue Termin für die EM bekannt gegeben werden. Der Unterreichenbacher Bürgermeister ist guter Dinge, dass dank Lockerungen und 2G-Regelungen Corona dem Event nicht wieder einen Strich durch die Rechnung machen wird.

Im Juli steht außerdem noch ein Spiel gegen Frankreich bei der Gartenschau in Neuenburg am Rhein auf dem Programm. Durch die vielen Termine ist die geplante Reise nach Georgien auf 2023 verschoben worden. Am Rande der Fußball-WM Ende 2022 in Katar gegen Teams aus anderen Ländern anzutreten, wie bei den Weltmeisterschaften in Südafrika, Brasilien und Russland, ist für die Mitglieder „kein Thema“, sagt Lachenauer. „Aus politischen Gründen. Wir sind uns einig und es gibt eine klare Meinung dazu.“

2024 steht die Fußball-EM in Deutschland im Fokus

Pläne für die kommenden Jahre gibt es ohnehin genug: Im Fokus steht die Fußball-EM 2024 in Deutschland. Parallel hierzu soll es eine Bürgermeister-EM in Berlin geben. Gespräche hierzu laufen derzeit. Die Elf liebäugelt außerdem mit einer Reise zur Frauen-WM 2023 in Australien und Neuseeland.

Internet

www.dfnb-online.de

nach oben Zurück zum Seitenanfang