Skip to main content

91 Einsatzkräfte vor Ort

Tödlicher Unfall und Brand bei einer Mühle: Viele Feuerwehrleute in Knittlingen im Einsatz

Gleich zwei Einsätze beschäftigten am Dienstag die Feuerwehren aus Knittlingen und der Umgebung: Zum einen brannte eine Anlage an der Störrmühle und etwa zeitgleich kam es im Ort selbst zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten.

Großeinsatz für Feuerwehrleute aus dem Enzkreis und dem Kraichgau. Auf dem Gelände der Störrmühle sind sieben Tonnen Mais in Brand geraten . Foto: Arnd Waidelich

Bei einem Verkehrsunfall in Knittlingen ist ein 89-Jähriger am Dienstagabend verstorben. Der Mann fuhr gegen 17 Uhr in der Siemensstraße mit seinem Pkw gegen die Wand des Marktes. Der Auslöser dafür soll eine medizinische Ursache sein. Was genau, konnte ein Sprecher der Polizei Pforzheim noch nicht sagen. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Eine weitere Person im Fahrzeug wurde leicht verletzt.

Etwa eine Stunde zuvor gab es bereits ebenfalls einen größeren Einsatz in Knittlingen: Auf dem Gelände der Störrmühle geriet eine Anlage in Brand. Laut dem Einsatzleiter der Feuerwehr seien sieben Tonnen Mais in Brand geraten.

Um ein mögliches Übergreifen der Flammen auf die weiteren Gebäude der Mühle zu vermeiden, waren auch Einsatzkräfte aus den umliegenden Gemeinden im Einsatz. Insgesamt waren 91 Feuerwehrleute mit 19 Fahrzeugen vor Ort. Der Brand war am frühen Abend bereits unter Kontrolle. Laut Angaben der Polizei entstand bei dem Brand ein Sachschaden in Höhe von über einer Million Euro. Zwei Mitarbeiter wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang