Skip to main content

Betrunken und ohne Führerschein

Autofahrer schläft in Königsbach-Stein nach Unfall auf Parkplatz ein

Ein 51 Jahre alter Mann ist am Montagmorgen in Stein mit seinem Auto gegen einen Metallpfosten und ein Schild gefahren. Anschließend schlief der Fahrer auf dem Sitz ein. Als Polizeibeamte den Mann aufweckten stellten sie fest, dass der Mann betrunken war. Einen Führerschein besaß er zudem auch nicht.

Nachdem der Betrunkene erst einen Unfall auf dem Parkplatz in Stein verursachte, schlief er anschließend auf dem Fahrersitz einfach ein. Hinterher stellten die Beamten fest, dass der Mann garkeinen Führerschein besaß. Nun erwarten ihn mehrere Anzeigen. Foto: Jens Wolf/dpa

Ein betrunkener Autofahrer ist am Montagmorgen in Königsbach-Stein am Steuer eingeschlafen, nachdem er zuvor einen Unfall verursacht hat. Laut Angaben der Polizei fuhr der 51-Jährige mit seinem VW gegen 09:30 Uhr auf einen Firmenparkplatz in der Gutenbergstraße im Ortsteil Stein.

Dabei rammte er mit seinem Wagen zunächst einen Metallpfosten und ein Schild. Anschließend schlief er auf dem Fahrersitz ein. Als die hinzugerufenen Polizeibeamten den Mann weckten, bemerkten sie bei dem VW-Fahrer Anzeichen für eine Alkoholisierung.

Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von über zweieinhalb Promille, daher musste der 51-Järhrige eine Blutprobe abgeben. Zudem besaß der Mann keinen Führerschein. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 8 000 Euro. Nun muss sich der Fahrer wegen mehreren Delikten verantworten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang