Skip to main content

Genthner gegen Engelmann

Duell um Bürgermeister-Posten in Königsbach-Stein spitzt sich zu

Vor dem entscheidenden zweiten Wahlgang am Sonntag spitzt sich der Kampf um den Bürgermeisterposten in Königsbach-Stein weiter zu. Die Angriffe auf Amtsinhaber Heiko Genthner reißen nicht ab - was ihn zu einem Strategiewechsel bringt.

Amtsinhaber gewinnt Stichwahl: Rolf Engelmann (links) unterlag im zweiten Wahlgang der Bürgermeisterwahl in Königsbach-Stein Heiko Genthner. Foto: Nico Roller

Dieter Zentner ist definitiv für eine Überraschung gut. Kurz vor dem Fristende reichte der Rentner seine Bewerbung für die Bürgermeisterwahl in Königsbach-Stein ein. Da hatten längst alle mit einem Zweikampf zwischen Amtsinhaber Heiko Genthner und dem ebenfalls parteilosen Grünen-Fraktionschef Rolf Engelmann gerechnet. Nun also tauchte Zentner auf der Bildfläche auf - und gleich wieder ab.

Er wollte nicht mit der Presse sprechen und verzichtete auf einen echten Wahlkampf. Bei den Kandidatenvorstellungen fiel er mit knappen und verwaltungskritischen Statements auf - und am Abend des ersten Wahlgangs mit achtbaren 3,5 Prozent Stimmenanteil. Nächste Überraschung: Zentner kündigte an, im Rennen um den Chefsessel bleiben zu wollen.

Zwei Tage später schwenkte er schließlich - zu diesem Zeitpunkt nicht mehr erwartet - auf die eigentlich weniger überraschende Variante um und zog seine Kandidatur zurück.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang