Skip to main content

Brandursache unklar

Wohnhaus in Königsbach-Stein nach Brand unbewohnbar

Freitagnacht ist ein Einfamilienhaus in Königsbach-Stein in Brand geraten. Dabei wurde ein 82-jähriger Mann verletzt. Nach den Löscharbeiten ist das Haus derzeit unbewohnbar.

Die Feuerwehr musste aufgrund der Rauchentwicklung mit schwerem Atemschutzgerät arbeiten. Foto: SDMG / Schulz SDMG

Freitagnacht gegen 0 Uhr ist ein Einfamilienhaus in Königsbach-Stein in Brand geraten. Der Brand in der Oberen Breitstraße ist nach Informationen der Polizei im Keller des Hauses ausgebrochen.

Der einzige Bewohner des Hauses, ein 82-jähriger Mann, konnte sich eigenständig in Sicherheit bringen. Er wurde leicht verletzt, als er versuchte, das Feuer selbst zu löschen, berichten die Beamten.

Die Feuerwehren aus Königsbach, Stein, Remchingen und Pforzheim sowie der Rettungsdienst waren mit insgesamt 66 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hatte vier Streifen im Einsatz.

Schwierige Lage für Feuerwehr

Laut Informationen der Polizei gestalteten sich sich die Löscharbeiten der Feuerwehr aufgrund der Rauchentwicklung schwierig. Der Einsatz konnte nur mit schwerem Atemschutzgerät durchgeführt werden.

Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der 82-jährige kam bei Verwandten unter. Die Brandursache ist derzeit unklar. Der entstandene Sachschaden an dem Haus wird auf ungefähr 100.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang