Skip to main content

Bürgermeisterwahl in Königsbach-Stein

Zweiter Wahlgang in Königsbach-Stein in zwei Wochen

Königsbach-Stein muss in zwei Wochen erneut wählten. Im ersten Wahlgang holte keiner der drei Kandidaten die notwendige Mehrheit . Der 55-jährige Amtsinhaber Heiko Genthner verfehlte mit 49,3 Prozent der Stimmen nur knapp die notwendige Mehrheit.

Eine spannende Wahl lieferten sich Heiko Genthner (von links), Rolf Engelmann und Dieter Zentner. Foto: Roller

Die Spannung im Königsbacher Rathaus wuchs von Minute zu Minute, nachdem die 80 Wahlhelfer begonnen hatten, die Stimmzettel auszuzählen. Kurz nach 20.30 Uhr verlas der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, Wilhelm Bräuer, das Ergebnis: Heiko Genthner holte 2.150 Stimmen (49,3 Prozent) vor Rolf Engelmann mit 1.978 Stimmen (45,4 Prozent) und Dieter Zentner mit 152 Stimmen (3,5). Die Wahlbeteiligung lag bei 53,2 Prozent.

Viele Besucher auf dem Rathausvorplatz

Immer voller wurde es ab 19 Uhr auf dem Platz vor dem Rathaus. Mehr als 100 Interessierte kamen, um die Verkündung des Wahlergebnisses zu hören. Unter den Besuchern waren auch Gemeinderäte, die Landtagsmitglieder Stefanie Seemann (Grüne) und Erik Schweickert (FDP), Landrat Bastian Rosenau sowie viele Bürgermeister aus dem Enzkreis.

Zu einer Verzögerung bei der Auszählung kam es, weil bei einem Wahlbezirk etwas nicht stimmte, sagte ein Wahlhelfer. Wilhelm Bräuer, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses erklärte, dass 79 zusätzliche Namen auf den Stimmzetteln auftauchten und die Auszählung erschwerten.

Erleichterung nach dem Wahlsieg

Dem alten und neuen Bürgermeister sah man die Enttäuschung an. Er war wie berichtet bei den drei Kandidatenvorstellungsrunden von Zuschauern kritisiert und angegriffen worden. Hinzu kam die Dienstaufsichtsbeschwerde von Seiten der Bürgerinitiative. Vorgeworfen wurde ihm, dass er auf seiner Facebook-Seite Wahlkampf und amtliche Nachrichten vermischt hat. Genthner wies die Vorwürfe zurück . Die Kommunalaufsicht war zum Schluss gekommen, dass die Bürgermeisterwahl nicht wegen Wahlbeeinflussung verschoben werden musste.

Mit spannenden Wahlen kennt sich Heiko Genthner aus

Am 19. Juli muss er also erneut ran. Mit spannenden Wahlen kennt sich Heiko Genthner aus. Bei der Bürgermeisterwahl 2012 gewann er im zweiten Wahlgang knapp gegen Mitbewerber Oliver Deiß. Den hatte pikanterweise Rolf Engelmann in sein Wahlkampfteam berufen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang