Skip to main content

Besondere Flora und Fauna

Der unbekannteste der Klosterseen: Seltene Schönheiten am Hohenackersee in Maulbronn

Es gibt vier Klosterseen in Maulbronn. Der Hohenackersee ist der unbekannteste unter ihnen. Dabei verfügt er über eine besondere Flora und Faun am Ufer.

Wiesenschaumkraut und Aurorafalter sind nicht nur enge Partner, sondern auch äußerst selten. In der feuchten Uferzone des Hohenackersees in Maulbronn tummeln sich die Tierchen an den Blüten. Foto: Franz Lechner

Nur noch vier von ehemals mehr als zwanzig Klosterseen rund um Maulbronn gibt es heute noch. Die beiden Klosterseen Rossweiher und Aalkistensee sind bekannte Naturschutzgebiete und daher bis weit über die Grenzen Maulbronns hinaus bekannt.

Der Tiefe See ist auch rings um Maulbronn als Badesee beliebt. Aber den vierten der noch existierenden Klosterseen, den Hohenackersee, kennt man außerhalb der Klosterstadt kaum.

Birgitt Mansdorf und ihr Lebensgefährte zählen da schon zu den Ausnahmen. Aber die beiden Pforzheimer sind auch begeisterte Fans der Maulbronner Klosterlandschaft – und dazu gehört eben mehr als nur das weltberühmte Zisterzienserkloster.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang