Skip to main content

Viele Kriterien, langer Weg

Weltkulturerbe verpflichtet: Erhalt des Klosters Maulbronn ist sehr aufwendig

Mit Stolz trägt das Kloster Maulbronn die Auszeichnung „Weltkulturerbe“ der Unesco. Auch deshalb kommen jedes Jahr Hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland. Doch das erhöht zugleich auch den Druck.

1993 ist das Kloster Maulbronn zum Weltkulturerbe der Unesco ernannt worden. Jedes Jahr besichtigen es Hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland. Foto: Achim Mende / Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang