Skip to main content

Bewohner und Pflegepersonal betroffen

Corona-Ausbruch in Altenheim in Mühlacker

Wie das Landratsamt Enzkreis meldet, sind im Altenheim St. Franziskus in Mühlacker sowohl mehrere Bewohner als auch Pflegepersonal positiv auf das Coronavirus getestet worden. Einige Testergebnisse stehen noch aus.

Eine Mitarbeiterin bereitet Proben von Menschen mit Covid-19 Verdacht für die weitere Analyse vor. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Das Gesundheitsamt habe in enger Abstimmung mit der Heimleitung sofort alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet, um den Ausbruch möglichst schnell und weitgehend einzugrenzen, unter anderem durch die komplette Isolation der betroffenen Wohnbereiche.

Die Bewohner müssen in ihren Zimmern bleiben und werden von Mitarbeitern versorgt, die entsprechende Schutzausrüstung tragen und vom Rest des Teams getrennt arbeiten. „Wir gehen davon aus, dass wir alles Nötige für einen effektiven Schutz aller betroffenen Personen veranlasst haben und damit eine Weiterverbreitung verhindern können“, so die Leiterin des Gesundheitsamtes Brigitte Joggerst.

Das Heim hatte auch im Vorfeld die Schutzmaßnahmen eingehalten. „Trotzdem lassen sich Ausbrüche nicht immer verhindern. Es ist typisch, dass es aus relativer Ruhe heraus plötzlich größere Ausbrüche gibt“, so Joggerst.

Insgesamt wurden am Freitag zwölf neue Corona-Fälle aus Mühlacker gemeldet.

nach oben Zurück zum Seitenanfang