Skip to main content

Enzkreis

Unfall bei Mühlacker mit Rettungswagen: Zeugen gesucht

Am Freitagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 10 bei Mühlacker ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person, bei dem ein im Einsatz befindliches Fahrzeug des DRK beteiligt war.

Symbolbild Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 30-jährige Lenker des Rettungswagens mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn um 9.15 Uhr die Bundesstraße 10 von Mühlacker kommend in Richtung Niefern.

Als sich der Volvo der Einmündung mit der Landstraße 1173 zur Abzweigung nach Enzberg annäherte, zeigte die dortige Ampel Rotlicht. Um am bereits angestauten Verkehr vor der Ampel vorbeizufahren, scherte der Fahrer des Einsatzwagens nach links über die in der Fahrbahnmitte befindliche Sperrfläche aus. Vor der Einmündung will sich der Fahrer noch über die stehenden Fahrzeuge des aus Richtung Enzberg einbiegenden Verkehrs versichert haben und überquerte trotz zeigenden Rotlichts die Einmündung in gerader Richtung.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem aus Richtung Enzberg bei grüner Ampel einbiegenden 55 Jahre alten Seat-Fahrer, welcher dabei zuvor noch ein vor ihm stehendes Fahrzeug überholt haben dürfte. Der Seat-Fahrer wurde beim Zusammenprall mit dem Einsatzfahrzeug leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme halbseitig für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Beide Unfallfahrzeuge wurden mit einem Gesamtschaden von 25.000 Euro abgeschleppt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim unter 07231/186-3111 zu wenden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang