Skip to main content

Wegen Corona alle Veranstaltungen abgesagt

Was Tanzmariechen Lisa Glatthaar aus Neuhausen-Schellbronn ohne Fasching macht

Die Hälfte der Tänze war schon einstudiert. Dann kam der zweite Lockdown und mit ihm die Absage der Faschingsveranstaltungen. Wie Tanzmariechen Lisa Glatthaart sich trotzdem fit hält.

Das Kostüm des Tanzmariechens bleibt bei Lisa Glatthaar in dieser Faschingssaison im Schrank. Foto: Heinz Richter

Ob es nun als Fasching, Fastnacht oder Karneval bezeichnet wird: Die 15 größten Vereine in Pforzheim und dem Enzkreis haben alle Veranstaltungen abgesagt. In Schellbronn bei der Narrenzunft Schellau ist es die Faschingszeit und die fehlt denen, die ihre Freizeit vom 6. Januar bis zum Faschingsdienstag danach ausgerichtet haben, schon sehr.

Heinz Richter sprach mit dem Tanzmariechen Lisa Glatthaar (21) aus Schellbronn, von Beruf Personalreferentin, über ihre liebste Freizeitbeschäftigung: das Tanzen auf der närrischen Bühne.

Wie lange tanzen Sie schon?
Glatthaar

Seit 13 Jahren. Angefangen habe ich in der kleinen Garde, kam dann über die mittlere zur großen Garde. Seit sieben Jahren bin ich das große Tanzmariechen.

Wurde für den Fasching 2020/2021 schon trainiert?
Glatthaar

Wir haben im Juni viel draußen trainiert und sind danach in die Halle gegangen. Ich bin auch Trainerin der mittleren Garde. Als dann alles verboten wurde, hatten wir ungefähr die Hälfte die Tänze für die Auftritte eingeübt. Wenn es wieder erlaubt ist, machen wir einfach da weiter wo wir jetzt aufgehört haben.

Wie ist das erste Jahr ohne Fasching?
Glatthaar

Das ist sehr schade und fehlt auch echt. Seit einem Monat kein Training mehr. Davor habe ich jede Woche ein bis eineinhalb Stunden trainiert.

Wie viele Auftritte hatten Sie in der Saison?
Glatthaar

Zwei Auftritte als Tanzmariechen. Wir waren bei vielen Umzügen dabei.

Hatten Sie schon Urlaub in der Faschingswoche eingereicht?
Glatthaar

Ja. Wie immer habe ich vom Donnerstag bis zum Faschingsdienstag Urlaub genommen. Ich bin auch bei den Maskenträgern, den Hexen, dabei. Die meisten Veranstaltungen sind kurz vor und nach dem Faschingssonntag. Am Faschingssonntag sind wir abwechselnd bei den Umzügen in Neuhausen und Tiefenbronn dabei. Ob ich meinen Urlaub so nehme oder auch nicht, weiß ich noch nicht. Vielleicht nehme ich den Urlaub auch erst im Sommer.

Kommt man mit der Zwangspause nicht aus der Übung?
Glatthaar

Mit dem Spagat wird es schon ab der Pubertätzeit schwierig. Ich dehne mich auch selbst daheim regelmäßig.

Was machen Sie in der jetzt zusätzlichen freien Zeit?
Glatthaar

Ich habe jetzt mehr Zeit für meinen Partner und Freunde. Einmal in der Woche treffe ich mich mit meiner Trainerin. Wir sind sehr gute Freundinnen.

Am zweiten Samstag nach dem 11. November war immer die erste Prunksitzung der Schellau. Was machen Sie am Samstagabend?
Glatthaar

Mein künftiger Schwiegerpapa feiert an dem Tag Geburtstag und da kann ich dann auch mitfeiern.

Wie hält man Kontakt während der Pandemie-Pause?
Glatthaar

Wir haben für jede Garde eine Whatsapp-Gruppe. Schreiben uns öfters und halten so Kontakt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang