Skip to main content

30-40 Personen beteiligt

Tumultartige Szenen auf dem Fußballplatz in Neulingen

Ein Foul und anschließendes Würgen könnte der Auslöser für eine tumultartige Auseinandersetzung am Sonntagnachmittag auf dem Sportgelände des FV Göbrichen gewesen sein.

Die Polizei war mit acht Streifenwagen im Einsatz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Bei der Kreisliga-Partie zwischen dem FV Göbrichen und FV Öschelbronn kam es in der 60. Minute zu einem Foul, bei dem der gefoulte Spieler mit einem gestreckten Bein sein Gegenüber verletzt haben soll. Daraufhin sprang der Foulende auf und ging seinem Gegenspieler an den Hals.

Bei der anschließenden handfesten Auseinandersetzung mischten sich nach Angaben der Polizei neben den Spielern auch weitere Personen ein, sodass insgesamt zwischen 30-40 Personen beteiligt waren. Beim Eintreffen von acht Streifenwagenbesatzungen hatte sich der Tumult weitgehend aufgelöst.

Das Spiel wurde in der Zwischenzeit durch den Schiedsrichter abgebrochen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang