Skip to main content

Am frühen Sonntagmorgen

Verkehrsunfall mit vier Verletzten und hohem Sachschaden in Ölbronn-Dürrn

Auf der B294 bei Ölbronn-Dürrn hat sich am Sonntagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Vier Personen wurden verletzt.

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild

Ein 25-Jähriger ist am Sonntag gegen 5.30 Uhr mit seinem Auto auf der Bundesstraße 294 von Bretten in Richtung Pforzheim gefahren. In Höhe der Kreisstraße 4527 (nach Dürrn) geriet er laut Polizei infolge seiner nichtangepassten Geschwindigkeit auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern.

Es kam zu einem Zusammenstoß mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen. Zunächst stieß er gegen das Auto einer 20-jährigen Frau und anschließend gegen einen Kleintransporter, der von einer 63-Jährigen gelenkt wurde. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Unfallverursacher, sein 20-jähriger Beifahrer und die Fahrerin des anderen Autos erlitten leichte Verletzungen. Auch sie wurden in Krankenhäuser gebracht, wo sie ambulant behandelt wurden.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 36.000 Euro. Die B294 war für die Dauer der Unfallaufnahme bis ungefähr 8 Uhr gesperrt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang