Skip to main content

Zeugen gesucht

Nach gefährlichem Überholmanöver in Ötisheim: Polizei sucht Autofahrer

Ein gefährliches Überholmanöver auf der Landesstraße 1132 hat am Samstag mit einem schwerverletzten Motorradfahrer geendet. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugenberichte zum Unfallverursacher.

Der gesuchte Fahrzeugführer war mit einem Ford unterwegs. (Symbolbild) Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Nach einem gefährlichen Überholvorgang am Samstagvormittag auf der Landesstraße 1132 zwischen Ötisheim und Maulbronn sucht die Polizei nach dem überholten Fahrzeugführer.

Wie das Polizeipräsidium Pforzheim informierte, befuhr ein 31-jähriger Ford-Fahrer am Samstag gegen 10.50 Uhr die Landesstraße 1132 von Ötisheim kommend in Richtung Maulbronn, als ihm ein Fahrzeug entgegenkam. Hinter dem Auto scherte ein Motorrad, vermutlich wegen eines geplanten Überholvorgangs, aus und befuhr hierfür die Fahrspur des entgegenkommenden 31-Jährigen. Durch die schnelle Reaktion des 31-Jährigen, konnte ein Frontalzusammenstoß vermieden werden, indem er sofort auswich.

Allerdings streifte der Motorradfahrer, der sich zu diesem Zeitpunkt zwischen den beiden Autos befand, die linke Seite des Fords und kam ins Straucheln, sodass er seine linke Fußraste und einen seinen Schuh verlor. Als er die Kontrolle über sein Motorrad zurückerlangte, fuhr er weiter in Richtung des Kreisverkehrs in Ötisheim. Auf der Höhe des Kreisverkehrs blieb der schwerverletzte Motorradfahrer stehen und verständigte die Polizei. Er musste im Anschluss in Krankenhaus gebracht werden.

Da der Autofahrer seine Fahrt fortsetze, bittet das Polizeirevier Mühlacker Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, insbesondere den zum Unfallzeitpunkt überholten Fahrzeugführer, sich unter (0 70 41) 96 93 0 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang