Skip to main content

Familien freuen sich

Im Remchinger Sprungpark geht es nach der Corona-Pause wieder hoch hinaus

Der Sprungpark in Remchingen darf nach der Corona-Pause wieder öffnen und bietet Attraktionen auf 2.000 Quadratmetern. Darüber freuen sich nicht nur die jungen Besucher.

Groß ist die Freude: Die Wiedereröffnung des Remchinger Sprungparks sorgt insbesondere bei den jungen Besuchern für Luftsprünge. Foto: Zachmann

Als der Remchinger Sprungpark grünes Licht zur Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause bekam, gab es für Andreas Hauns und sein Team kein Halten mehr, die Trampolinsocken überzuziehen und selbst einen Freudensprung nach dem nächsten zu machen.

„Ich werde nächsten Monat 40 Jahre alt – aber habe genauso meinen Spaß daran wie meine zwölfjährige Tochter und die Kinder, Jugendlichen und Junggebliebenen, die das Springen sieben Monate lang vermisst haben“, sagt Hauns, der als Hallenleiter neben dem 2017 eröffneten Sprungpark an der Dajasstraße auch den in Saarbrücken betreut.

Ein dritter soll in wenigen Wochen in Ludwigshafen eröffnen – schließlich ist das Konzept, das über eine klassische Trampolin-Halle hinausgeht, beliebt bei der ganzen Familie und gleichzeitig relativ rar im Land.

Eintritt mit aktuellem Corona-Test und Hygienemaßnahmen

Nach dem Lockdown, in dem das Sprungparkteam einen eigenen Gastronomiebereich aufgebaut hat, für den es ebenso wie für die Hallenleitung weiteres Personal sucht, darf der Park für aktuell 50 Besucher mit tagesaktuellem Test öffnen.

Auf den Sprungflächen kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Neun unterschiedliche Attraktionen lassen auf 2.000 Quadratmetern Fläche die Herzen der Besucher ab fünf Jahren – außerhalb der regulären Öffnungszeiten auch für Schulklassen oder Vereine – höherschlagen.

Kinder freuen sich über die Wiedereröffnung

„Am schönsten ist die Würfelgrube“, stellt Inara Fauser aus Birkenfeld fest, während sie im hohen Bogen in die weiche Landungsfläche springt. Schließlich hat sie doppelten Grund zur Freude: Inara und ihr Zwillingsbruder Taris feiern den zwölften Geburtstag mit Freunden.

„Endlich dürfen wir wieder gemeinsam raus – das hat uns unglaublich gefehlt“, stellt sie fest. Und ihr Bruder ergänzt: „Das ist, wie wenn man nach einer langen Zeit das erste Mal wieder Süßigkeiten isst.“

Während er nach ein paar gekonnten Sprungtricks im Bungee-Run Kraft und Koordination unter Beweis stellt, erklärt Taris, dass hier und da ein wenig Mut dazugehöre: „Aber mit ein bisschen Übung klappt das immer besser und man muss ja nicht gleich mit einem Rückwärtssalto starten.“

Angebot für jedes Alter - für Anfänger und Fortgeschrittene

Schließlich gibt es mit der „Abrissbirne“, dem Sprung-Völkerball und klassischen Sprungmatten für jedes Alter das entsprechende Angebot. Auch der Hindernis-Parcours bietet sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene passende Übungen, während die Besucher mit überdimensionierten Schaumstoff-Knüppeln beim „Gladiatoren-Kampf“ auf dem Schwebebalken ihre Kräfte messen können – der Verlierer landet weich.

Es geht doch nichts über lachende Kinder.
Andreas Hauns, Sprungpark Remchingen

„Es geht doch nichts über lachende Kinder. Sport tut uns allen gut tut – noch dazu, wenn wir ihn gemeinsam machen können“, stellt Hauns mit Blick über die wieder belebte Halle fest.

Vater freut sich über Angebot im Sprungpark für Kinder

„Gerade während der Pandemie und in Zeiten, in denen die Kinder stundenlang während des Online-Unterrichts vor dem Computer sitzen, ist Bewegung das A und O. Sonst steuern wir geradewegs auf die digitale Demenz zu“, unterstreicht Denis Fauser, Vater der beiden Geburtstagskinder.

„Deshalb waren wir gleich am Start. Man muss die Angebote, die lange Zeit schließen mussten, jetzt wieder fördern.“ Auch Linda Volk ist begeistert, dass sie ihren Kindergeburtstag mitten im Sprungpark feiern kann.

Während die Sechsjährige aus Remchingen auf den Trampolinen tobt, haben die Eltern vom Bistro-Bereich aus alles im Blick. „Anschließend gibt es Chicken Nuggets für alle – das Angebot passt perfekt zu einem besonderen Tag“, freut sich ihre Mutter Rachel.

Service

Infos, Öffnungszeiten und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.sprungpark.de.

nach oben Zurück zum Seitenanfang