Skip to main content

Coronavirus

Schnelltest-Zentrum in Ispringen nimmt seine Arbeit auf

Gemeinde reagiert auf hohe Nachfrage nach Tests bei der örtlichen Apotheke: Seit Montag kann man sich im kommunalen Testzentrum in Ispringen auf das Coronavirus testen lassen.

Ingrid Wagner wurde als erste von Dr. Klaus Keller (links) getestet. Bei der Eröffnung des Ispringer Test-Zentrum waren auch Bürgermeister Thomas Zeilmeier und Hauptamtsleiter Thomas Ruppender (von rechts) dabei. Foto: Martin Schott

Das Corona-Test-Zentrum für PoC-Antigen-Schnelltests in Ispringen öffnete am Montagnachmittag seine Pforten. Das Ehepaar Ingrid Wagner und Eberhard Granget hatten als erste Probanden um 16 Uhr ihren Testtermin. „Wir haben das Angebot der Gemeinde gerne angenommen, weil wir beispielsweise als Großeltern ständig Kontakt zu den Enkeln haben und auch sonst zu Besorgungen öfters unterwegs sind“, sagten sie.

Es war von ihnen zuerst das Formular zur Entbindung von der Schweigepflicht zu unterschreiben. Danach machte Mediziner Klaus Keller den Nasen-Rachen-Abstrich und nach etwa zehn Minuten lag das Testergebnis vor. Das Testzertifikat wurde anschließend ausgehändigt.

18 Menschen lassen sich testen

Für den ersten Betriebstag des Zentrums waren insgesamt 18 Personen angemeldet. Wie Bürgermeister Thomas Zeilmeier und Hauptamtsleiter Thomas Ruppender bei der Eröffnung sagten, habe die Gemeindeverwaltung auf die rege Nachfrage bei der örtlichen Ratsapotheke nach dem Angebot von Corona-Tests reagiert.

Die Räumlichkeiten in der Apotheke seien für ein Testzentrum doch etwas beengt gewesen. Das behindertengerecht gestaltete Erdgeschoss des Bürgerhauses Regenbogen am Dorfplatz sei hingegen die geeignet Räumlichkeit dafür. Auch hätten sich entsprechende Impfteams für die fachgerechte Durchführung der Tests bereitgefunden. Bei den Einsätzen wechseln sich die Doktoren Klaus Keller, Eva Maria Henrichs, Verena Schäfer, Wolfgang Ballarin und Paul Vogt sowie das Apothekenteam und seitens der Sozialstation Stefan Kettig und sein Team ab.

Das Testzentrum ist montags von 16 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr sowie am Freitag von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Um die Familienbesuche zu Ostern zu erleichtern, ist auch am Gründonnerstag und am Karsamstag geöffnet. Für den Test muss man sich vorher beim Hauptamt des Rathauses zur Terminvergabe anmelden, unter der Telefonnummer (07231)981224. Ohne Registrierung ist kein Test möglich. Die Tests sind kostenlos.

nach oben Zurück zum Seitenanfang