Skip to main content

Festival mit Sido, Itchy & Co

Statt Happiness regiert Wehmut in Straubenhardt

Am eigentlichen Festival-Wochenende in Straubenhardt zeigte das Orga-Team mit einer Reihe von Posts in den Social Media den geplanten Ablauf mit Sido, Itchy & Co. Dabei schwang viel Wehmut über die Absage wegen Corona mit. Aber es zeigten sich auch Lichtblicke.

Keine freudigen Nachrichten: Das Schwanner „Happiness“-Festival ist abgesagt. Es hätte im Juli stattfinden sollen. Archivfoto: Zachmann Foto: Julian Zachmann

Jetzt wäre der Aufbau fertig. Jetzt wäre der Lichtcheck. Jetzt würde es losgehen. Und jetzt würde die Headlinershow beginnen.

Das Happiness-Festival fand dieses Jahr nur im Konjunktiv statt. Das Orga-Team läutete das Wochenende mit einer Reihe von Posts in den sozialen Netzwerken ein, die mit sehr viel „hätte, wäre und wenn“ ein bisschen Festivalstimmung weckten – vor allem aber für Wehmut sorgten.

Absage reißt Loch in die Kasse

Denn der übliche Schuldige (Corona) verhinderte neben allen anderen Großveranstaltungen diesen Sommer eben auch die große Party und den Musikgenuss unter freiem Himmel im westlichen Enzkreis. Die Auftritte von Itchy, Sido & Co fielen aus. Das reißt ein Loch in die Kasse. Noch könne er die finanziellen Einbußen nicht genau benennen, sagte Veranstalter Benjamin Stieler unserer Redaktion. Doch man spreche gewiss von einem höheren sechsstelligen Betrag.

Praktisch allen in der Branche geht es schlecht. Und so laufen die Gespräche mit Partnern, Dienstleistern und Bands laut Stieler zwar kollegial. Zu verschenken hat aber gerade jetzt keiner etwas. Wegen Kurzarbeit bei vielen Firmen stocken die Verhandlungen zusätzlich.

Headliner bleibt noch geheim

So muss auch die Verkündung des letzten Hauptacts für 2021 weiter warten. Schnellstmöglich wolle man das nachholen, betont Veranstalter Stieler. Einen konkreten Zeitpunkt kann er aber nicht nennen. Bei Instagram wird der Act vom Happiness-Team nicht gerade defensiv verkauft. Am Samstagabend hieß es in einem der Konjunktiv-Posts: „Jetzt wäre es endlich soweit und wir dürften euch endlich verraten, wer der unglaubliche, fantastische, phänomenale geheime Headliner ist.“

Alle Musiker werden bekanntlich ihren abgesagten Auftritt aus diesem Jahr in zwölf Monaten nachholen. Blackout Problems, Die Orsons und Kontra K wissen auch schon, wann es soweit sein wird. Das nächste Happiness-Festival findet vom 15. bis 17. Juli statt. Noch nie war das Line-up so früh bekannt. Und noch nie waren so früh so viele Tickets verkauft.

Meiste Besucher übertragen Ticket auf 2021

Die allermeisten der rund 15.000 verhinderten Besucher ließen ihre Karte nämlich aufs kommende Jahr übertragen. Das gilt für mehr als 90 Prozent der Kunden. Der Rest ging neu in den Verkauf – und auch davon ist schon wieder die Hälfte weg. In einigen Kategorien geht schon gar nichts mehr. Die Veranstalter freuen sich über die Begeisterung und Solidarität der Festival-Fans. Das alles gibt ihnen trotz der finanziellen Einbußen zumindest etwas Planungssicherheit.

Somit ist nicht alles schlecht in diesem Jahr ohne Happiness-Festival. Vorfreude gilt vielen als die schönste Freude, und die ist angesichts der klaren Aussichten beim einen oder anderen schon sehr konkret. Hierbei mag wieder der Social-Media-Auftritt des Festivals eine Rolle spielen. Denn neben all der Wehmut wird da auch die Aussicht aufs nächste Festival zelebriert. Auf den Bildern prangt die Jahreszahl 2021. Und es grüßt der Hashtag „doppelte Vorfreude“.

nach oben Zurück zum Seitenanfang